yatil.net
EN language

Rück-Rechtschreibung

Der Konservativismus hat wieder zugeschlagen. Kurz vor der entgültigen und damit öffentlichen Festsetzung der DR (=Deutsche Rechtschreibung) möchte der Spiegel und der Axel Springerverlag (aka »Bild«) die AR (=Alte Rechtschreibung) wieder einführen. Die beiden Publikationen nähern sich also schonmal in der Schrift an, vielleicht gibt es ja bald ein »Spiegel-BILD«.

Ich habe ja schon angemerkt, das ich die DR für sehr gelungen finde, da sie vieles klarstellt. Ok, perfekt ist sie nicht (aber was ist das schon?).

Die Situation verschlimmert sich, die Konfusion wird größer. Uns kann es als Verlage nicht gleichgültig sein, wenn Schreib- und Lesefähigkeit und damit die Sprachfähigkeit in diesem Land abnehmen. Aus Verantwortung für die nachfolgenden Generationen empfehlen wir auch anderen die Beendigung der staatlich verordneten Legasthenie und die Rückkehr zur klassischen deutschen Rechtschreibung. (Aust und Döpfner)

Sorry, aber auch Schulkinder sind – trotz Pisa-Studie – in der lage zwischen alter und neuer Form zu unterscheiden. Ob »dass« nun mit zwei s oder einem ß geschrieben wird ist wirklich egal. Die Regel ist die selbe. Zudem ist es leichter zu merken, dass man nach langen Vokalen ein ß und nach kurzen ss schreibt.

Und ganz ehrlich: Ob ich Delfin mit f oder ph schreibe ist egal, beides ist erlaubt, es gibt kein richtig oder falsch.

← Home